Geschäftsführung:

 

Roland Maus,

1986 gründete ich meine erste Firma im Sondermaschinenbau.

Von 1986 bis 2013 leitete ich als selbstständiger Geschäftsführer meine Sondermaschinenbaufirma.

Unsere Kunden kamen aus der Lebensmittel-, Gummi-, Medizin - und Automobilindustrie.

Ideenfindung, Konstruktion, Elektrik, Software und die komplette mechanische Fertigung waren in unserem Hause vereint.

Bis zu 120 Mitarbeiter arbeiteten unter meiner Leitung.

Wir fertigten hochkomplizierte Sondermaschinen und entwickelten für unsere Kunden komplette Fertigungslinien.

Seit Beginn der Produktion der Wagner-Pizza (heute Nestlé) entwickelten und fertigten wir für dieses Haus sämtliche Sondermaschinen und Fertigungslinien, bis zu einer Tagesleistungvon über 300.000 Pizzen.

In den fast 30 Jahren meiner Tätigkeit konnten wir alle Vorrichtungen, Maschinen und Anlagen zur vollsten Zufriedenheit unserer Kunden liefern.

Die Lösung von Problemen bei der Fertigung der Sondermaschinen lag in meinen Händen.

Mehr als 50 junge Menschen wurden bei uns ausgebildet, darunter Landes- und Bundessieger. 

Eine eigene Serienfertigung für die Automobilindustrie hatte ich ebenfalls aufgebaut.  

2013 beendete ich meine Maschinenbautätigkeiten.

 

2014 gründete ich die Firma MCC SAS.    

Produktentwicklungen bis zur Serienreife, auf der Basis meiner Patente,

waren nun meine Aufgabe.

Ziel ist es, Lizenzverträge mit serienreifen Produktlösungen zu vermarkten.

Mit dem Kauf einer Lizenz erwirbt der Kunde ein neues Produkt oder kann sein Produktportfolio verbessern oder erweitern.

Meine neueste Patentanmeldung ist aktuell vom November 2016. 

Bei dieser Erfindung handelt es sich um ein Andock-Schnellwechselsystem,

das hohe Kräfte aus verschiedenen Richtungen einzeln oder gleichzeitig aufnehmen kann.        

Große Ideen finden Sie vor allem dort,

wo es Menschen gibt, die bereits viel erlebt haben und offen für Neues sind.

Auszeichnungen:

 Goldmedaille vom Bundeswirtschaftsministerium

 

Bundesinnovationspreis Deutschland

Landesinnovationspreis Saarland

Nominierung zum Oskar des Handwerks

Mehrere regionale Auszeichnungen

 


2017 erweiterte ich das Geschäftsfeld der Firma MCC um den Bereich der Firmenberatung (Consulting).         

Hier kann ich nun meine langjährige Berufserfahrung optimal zum Einsatz bringen.Mit meiner Erfahrung und meinem innovativen Denken kann ich nicht nur Probleme oder Verbesserungspotential erkennen,

ich arbeite auch die einfachsten Lösungen aus.     

Bei meinem Consultingeinsatz von Mai bis August 2017 erzielte ich für diese Firma (5Mitarbeiter) Produktionsoptimierungen

in hohen Prozentzahlen.

Bei meinem Consultingeinsatz von September 2017 bis April 2019 bei einer Automobilzulieferfirma in Gelnhausen

(1700 Mitarbeiter, Weltweit 5000)  waren meine messbar erzielten Ergebnisse nach Controlling über 3 Millionen Euro.

Hiervon sind 2,1 Millionen, die sich bei gleicher Auftragslage jährlich wiederholen.

Ich konnte mich hier frei einbringen, Fertigungsprozesse optimieren und Fertigungsprobleme lösen.

        

Meine Ergebnisse erzielte ich mit folgenden Punkten.

Ausschussreduzierung, nach vielen kleinen Verbesserungen der Fertigungsprozesse, in Linie oder an Einzelarbeitsplätzen.

Kapazitätsprobleme beseitigt, hier hatte ich die Produktionsgeschwindigkeit einer Fertigungslinie im zweistelligen Prozentbereich erhöht, dadurch konnten auch Neuinvestitionen in Millionenhöhe eingespart werden.

Verschiedene Maschinen hatte ich optimiert, auch hier konnten geplante Investitionen einspart werden.

Abfallreduzierung durch verschiedene Prozessverbesserungen. 

 

Folgende Ergebnisse waren nicht direkt messbar:

Durch gezielte Reparaturminimierungen hatten wir Schlosserkapazität gewonnen.

Gleichzeitig wurden Produktionsausfälle vermieden.    

Ich war Experte bei verschiedenen Kundenreklamationen und arbeitete Abstellmaßnahmen aus.

Umsetzung aller KVP- Maßnahmen.

Gutachter für Verbesserungsvorschläge und deren Umsetzung.  

 

Fazit:                           

Ein Unternehmen muss in gute Innovationen investieren und Kosten für falsche Produkt- oder Prozessentwicklungen vermeiden.

Erfolg ist nicht unbedingt das Erreichen eines vorher festgelegten Zieles. Erfolg bedeutet das Erreichen des bestmöglichen Zieles.

Oft sind Mitarbeiter gegen Veränderungen. Jeder Mitarbeiter muss gefordert aber auch mitgenommen werden. 

Es gibt kaum eine größere Verschwendung als das Falsche gut zu machen.

Innovation ist kein zufälliger Prozess. Die Lösungen müssen einfach und effizient sein.                           

Gute Ideen oder gesetzte Ziele setzen sich nicht von allein durch. Hier brauchen sie die richtigen Helfer.  

Menschen erzielen dann Höchstleistungen, wenn sie das machen können, was ihren Stärken entspricht.  

Meine Stärken sind meine Erfahrung und mein innovatives Denken.

 

Roland Maus                                                                                              

Einen kleinen Einblick in meine Zeit als Sondermaschinenbauer finden Sie in den Videos.